Zum Osterfest

Orangen-Karottenkuchen.

Und so einfach geht’s:

Eier trennen und die Eigelbe mit dem Zucker hellschaumig schlagen. Die Schale der Orange abreiben und dazu geben. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, darübersieben und unterheben. Dann die Karottenraspel, die Haselnüsse und die Walnüsse unterziehen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unterheben. Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) füllen und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180° Celsius 50 Minuten backen. Garprobe machen! Den Kuchen aus der Form lösen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Puderzucker mit etwas Orangenlikör oder Orangensaft zu einem streichfähigen Guss rühren und den Kuchen damit einstreichen. Pro Kuchenstück eine Marzipan-Karotte auflegen.

Guten Appetit!

 

Zutaten:

  • 250 g Karotten, sehr fein geraspelt
  • 5 mittelgroße Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Orange, unbehandelt
  • 75 g Mehl
  • 2 EL Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 125 g Haselnüsse, gemahlen
  • 125 g Walnüsse, gemahlen
  • Etwas Orangenlikör oder –Saft
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 16 Marzipan-Karotten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.